10. Leipziger Frühjahrssymposium
Sprache & Kommunikation
25.06.2021

 


Zeit: Freitag, 25.06.2021 von 09:00 Uhr bis 14:45 Uhr

Ort: Online Fachtag über Videokonferenz-Tool ZOOM

 

 

Wir laden Sie herzlich ein zum 10. Leipziger Frühjahrssymposium Sprache und Kommunikation (LFS)

 

 

 

"Viele Sprachen Deutsch -

Mit Sprache un(bewusst) handeln" 

 

Einleitungstext  

 

 

Der Fachtag richtet sich an alle Personen, die im Bereich der Frühpädagogik und Sprachförderung oder -therapie tätig sind, u. a. an Erzieher/-innen und Kindertagespflegepersonen, Einrichtungsleiter/-innen, Fachberater/-innen, Lehrende an Fachakademien, Dozierende an Fachhochschulen, Fort- und Weiterbildner/-innen im Elementarbereich, Sprachheilpädagog/-innen, Mitarbeiter/-innen pädagogischer und medizinischer Fachdienste sowie an Wissenschaftler/-innen im Bereich frühkindlicher Bildung und Förderpädagogik.

 

Die Teilnahme an dieser Variante unseres Fachtages kostet 25 €.

 

 

Diese Workshops können Sie besuchen:

 

  • Dr.in Christiane Hofbauer (INSKOM): Gute Sprache - schlechte Sprache?
  •  
  • Prof. Markus Spreer (Universität Berlin): Pragmatisch-kommunikative Kompetenzen fördern 
    Dieser Workshop wird nur einmal am Vormittag angebten. Er richtet sich vor allem an SprachheilpädagogInnen/ LogopädInnen/ SprachtherapeutInnen.

  • Dieser Workshop wird nur einmal am Nachmittag angebten. Er richtet sich vor allem an SprachheilpädagogInnen/ LogopädInnen/ SprachtherapeutInnen.

 

Jeder Workshop wird einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag angeboten. Sie können somit an zwei Workshops teilnehmen.

 

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen:

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen informativen Fachtag.



Das Leipziger Frühjahrssymposium wird vom Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sprache und Kommunikation in Prävention, Bildung und Rehabilitation (INSKOM) und der Universität Leipzig veranstaltet.


Dieser Fachtag wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.